Travel-Letter

Informationen über
Reiseveranstalter,
Reiseziele und tolle
Angebote!

hier eintragen

Travel-Forum

Der Treffpunkt für
Reise-Insider

eintreten

 
 
 
  TSG 05 Bamberg gewinnt Hallenmeisterschaften der E1-Junioren
 



Stehend hinten v. links:
Werner Christel (Sponsor Kreisverband der Raiffeisenbanken), Werner Kühhorn (Stadtverband für Sport) , JGSL Felix Kestel, Stefan Lauterbach (Sponsor Cinestar), Trainer Klaus Weber
Stehend vorne v. links:
Hendrik Zohner, Tim Kießling, Michael Burgis, Fabian Bertsch, Marcel Utter
Knieend von links:
Sven Weber, Fabian Ochs, Marco Ponater, Leo Schramm



1:0-Sieg gegen zuvor dominierende Waizendorfer

Am vergangenen Sonntag war es in der Burgebracher Windeckhalle soweit. Das mit Spannung erwartete 25.Endrundenturnier der ältesten Kleinfeldjunioren im Spielkreis Bamberg stand auf dem Programm. Zwölf Mannschaften schickten sich an den Titel zu holen und somit die Nachfolge der SpVgg Ebing anzutreten. Vor einer gut gefüllten Zuschauertribüne starteten die Mannschaften in zwei Gruppen, die allesamt sehr ausgeglichen besetzt waren. In der Gruppe 1 machten sich gleich drei Vereine Hoffnungen auf das Halbfinale. Diese Mannschaften setzten sich auch von Beginn an etwas von den Mitkonkurrenten ab. Lange sah es so aus als ob der TSV Hirschaid bei der vierten Endrunde mit der vierten Mannschaft ins Halbfinale einziehen könnte. Doch wurde die Mannschaft im letzten Spiel der Gruppe vom FSV Buttenheim abgefangen, der hinter der TSG 05 Bamberg ins Halbfinale einzog. Auf den weiteren Plätzen folgte der TSV Burgebrach, der SV Dörfleins und der ASV Vikt. Bamberg
In der zweiten Gruppe setzte sich der SV Waizendorf ungeschlagen durch und unterstrich seine Titelambitionen, nachdem man bereits im letzten Jahr mit dieser Mannschaft den Titel bei den E2-Junioren gewann. Dahinter schaffte der RSC Oberhaid noch den Sprung in das Halbfinale. Dritter wurde der SV Zapfendorf gefolgt von der SpVgg Stegaurach, dem 1.FC Eintr. Bamberg und der SpVgg Rattelsdorf auf den Plätzen 3 bis 6.

Im ersten Halbfinalspiel traf die TSG 05 Bamberg auf den RSC Oberhaid. Schon in der zweiten Minute war es Hendrik Zohner mit dem 1:0 für die TSG 2005 Bamberg. Weiter ging danach der Sturmlauf der Mannen von Klaus Weber. Folgerichtig erzielte Sven Weber durch einen fulminanten Schuss das 2:0 in der sechsten Spielminute. Jedoch schaffte es der RSC Oberhaid noch im Gegenzug auf 2:1 zu verkürzen. Trotzdem reichte es am Ende nicht ganz, die TSG 05 Bamberg am Einzug ins Endspiel zu hindern.
Den zweiten Teilnehmer für das Endspiel wurde im Spiel SV Waizendorf – FSV Buttenheim ermittelt. Die Mannschaft von Coach Matthias Hörner machte auch hier von Anfang an klar, dass man unbedingt ins Finale wollte. In der zweiten Minute wurde der Fanblock aus Waizendorf durch den Treffer von Felix Gremer erlöst. Nur kurze Zeit später gelang Lana Müller mit einem Weitschuss das 2:0. Der FSV Buttenheim wehrte sich zwar mit Händen und Füßen, konnte aber auch den dritten Treffer des SV Waizendorf in der achten Minute zum Endstand von 3:0 nicht verhindern.
So kam es im Finale zu einer Neuauflage eines Spieles aus der Zwischenrunde, wo die beiden Mannschaften schon einmal in dieser Saison aufeinander trafen. Damals hatte der SV Waizendorf mit 3:0 die Nase vorne. Im Endspiel begannen beide Mannschaften zunächst sehr zögerlich und man merkte ihnen auch an, dass keiner einen Fehler machen wollte, um somit dem Gegner ein Tor zu ermöglichen. So gelang der TSG 05 Bamberg erst in der 5.Spielminute der erste richtige Torschuss der Partie. Auch in der Folgezeit schafften die Bamberger immer wieder Gefahr vor das Tor von Waizendorf zu bringen. Erst kurz vor Schluss gelang Fabian Bertsch der goldene Treffer zum 1:0 durch einen unhaltbaren Schuss in den Winkel. Danach war der Jubel bei den Kids natürlich riesengroß und auch unter den Zuschauer gab es kein Halten mehr, denn die TSG 05 Bamberg ist der 25. Hallenmeister im Teilkreis Bamberg und somit neben dem SV Waizendorf, dem RSC Oberhaid und dem FSV Buttenheim auch für die Hallenkreismeisterschaft am 07.03.2009 in Stegaurach qualifiziert. Außerdem als bestplatzierte Mannschaft aus Bamberg gewann die TSG 05 Bamberg auch die Stadtmeisterschaft.

Ergebnisse

 

Copyright 2005 Sportmeeting International. Alle Rechte vorbehalten.